Habersaat AG feiert...

... den Bauabschluss von 3 Wohnungen in der Altstadt Frauenfeld

Die Habersaat AG investierte rund eine Million Franken in die Liegenschaft an der Freie Strasse 31.

Im Erdgeschoss gingen einst Brote und Weggen über die Theke, das Obergeschoss bewohnten seit 1808 Generationen von Bäckerfamilien. Ende der 1950er-Jahre erwarb die Habersaat AG die Liegenschaft und hat seither ihr Fachgeschäft integriert. In den beiden Obergeschossen und im Dachstock entstanden in den vergangenen 14 Monaten eine 3.5-Zimmer- und zwei 2.5-Zimmer-Altstadtwohnungen.

Alte Substanz und Teile der historischen Inneneinrichtung wurden nach Möglichkeit erhalten, so etwa die bemalte Stuckdecke im ersten Obergeschoss. Das galt auch für Teile der Täfelung und der Holzböden. Für die Architektin Sabrina Schäfli von Stauffacher-Aemisegger Architekten eine spannende Aufgabe: "Man wusste nie, was zum Vorschein kam."

"Die gemischte Nutzung mit Geschäft im Parterre und Wohnungen in den Obergeschossen ist Tradition und auch im Sinne der Entwicklung der Innenstadt", sagt der Verwaltungsrat Marcel Epper. Das Fachgeschäft im Parterre bleibt erhalten.

Stefan Habersaat dankte allen beteiligten Unternehmern, Handwerkerinnen und Handwerkern, Architektin Sabrina Schäfli sowie allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und dem Verwaltungsrat der Habersaat AG, anlässlich eines Handwerker-Schlussfestes im Oldway Steakhouse in Frauenfeld. Stefan Habersaat erhielt von Architekt Peter Stauffacher ein altes Fenster, das ausgebaut und im Originalzustand erhalten wurde. 

Die rund 60 Teilnehmer konnten einen gelungenen Umbau feiern, bei dem die gut 200-jährige Bausubstanz zu neuem Leben erweckt wurde. Herzlichen Dank an Alle!

Stefan Habersaat

Marlis Habersaat

Architektin Sabrina Schäfli

Architekt Peter Stauffacher

61 beteiligte feierten den Bauabschluss im Oldway Steakhouse

Stefan Habersaat erhält von Peter Stauffacher ein altes, ausgebautes Fenster als Erinnerung...

...und bedankt sich für den gelungenen Umbau.